Landesgewerkschaftstag 2018 in Barsinghausen

Am 27. und 28.08.2018 kam die Landesgruppe Niedersachsen-Bremen (NSB) zu ihrem Landesgewerkschaftstag 2018 im Hotel Fuchsbachtal in Barsinghausen zusammen. Neben einer wieder prall gefüllten Tagesordnung erwarteten die Teilnehmenden Gäste aus der Regionaldirektion (RD) NSB, den stellv. Bundesvorsitzenden der vbba, einen externen Referenten, Verabschiedungen und Ehrungen und darüber hinaus die satzungsgemäß anstehende Wahl des Landesvorstandes.

Mit großem Interesse erwarteten die Teilnehmenden die Gäste aus der RD NSB, die Vorsitzende der Geschäftsführung, Frau Bärbel Höltzen-Schoh (Mitte), sowie den Geschäftsführer Interner Service, Herrn Volker Zeuner (links). Die Delegierten konnten so aus erster Hand die Einschätzung der Geschäftsführung erfahren, wie der gegenwärtig stattfindende Umbau der RD Organisation aus Sicht der RD Führung wahrgenommen wird. Motiv und Zielsetzung dieses Umbauprozesses wurden hinterfragt, detailliert erläutert und diskutiert. Nicht weniger spannend waren die Aussagen zu der Entwicklung des Beurteilungssystems, dem geplanten Aussetzen der Stichtagsbeurteilungen in 2019 und dem Umgang mit dem Leistungs- und Entwicklungsdialog (LEDi) insgesamt. Selbstverständlich bekam bei diesem Austausch auch die Datenschutzgrundverordnung ihren Raum. Es war für die Anwesenden von Interesse, ob die RD bei diesem in der Öffentlichkeit doch sensiblen Thema Handlungsbedarfe sieht. Erfreut wurde zur Kenntnis genommen, dass die RD eine Informationsdatenbank zu datenschutzrelevanten Fragen aus der Praxis im Intranet einstellen wird. Darüber hinaus ist auch auf die neuen Regelungen im HPG eingegangen worden, die nun eine größere Verantwortung beim Arbeitgeber sieht, sollte es zu Fragen der Haftbarkeit kommen. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser fachliche Austausch in angenehm konstruktiver Atmosphäre stattfand und der Besuch von Frau Höltzen-Schoh und Herrn Zeuner gerne eine Neuauflage erfährt.

Als Gast der Bundesleitung begrüßte der LGT den stellv. Bundesvorsitzenden, Gerhard Knab. Von der Vorsitzenden, Silke Babiel, wurde mit Dank zum Ausdruck gebracht, dass Gerhard Knab viele Kilometer überwunden und viel Zeit investiert hat, um an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können. Neben den personellen Veränderungen im Rahmen des Bundesgewerkschaftstages oder auch in der Bundesgeschäftsstelle wurden zahlreiche weitere Themen diskutiert: Mitgliederzahlen, Finanzen, Seminare, GK 1 und Digitalisierung, Tarif, Streik, Funktionsstufen für Beamte, Wochenarbeitszeit der Beamten, Zweiter Monitor im OS, Mobilitätsmanagement, BGM u.v.m. Der LGT bedankte sich ganz besonders für diesen offenen Dialog und das Engagement von Gerhard Knab, der seine Teilnahme in NSB ermöglichen konnte.

Neben Gerhard Knab (links) wurde auch der Ehrenvorsitzende des Landesvorstandes NSB, Klaus-Peter Reinhardt (Mitte), von der Landesvorsitzenden, Silke Babiel (rechts), begrüßt.

Nach diesen zahlreichen Themen und intensiver Arbeit, kam Gastreferent Bernd Hollstein mit einem Thema zur Gesundheit gerade recht. "Stressfreies Sehen am Arbeitsplatz" öffnete der/dem einen oder anderen die Augen. Herr Hollstein demonstrierte kleine Übungen, die am Arbeitsplatz oder auch im Konferenzraum durchgeführt werden können und die spürbar die Augen entlasten und dadurch Sehkraft und Konzentration steigen lässt. Mit dieser Erfahrung dankte der Organisator dieses Veranstaltungspunktes, Walter Schulz, dem Gastreferenten für die Ausführungen und der LGT konnte mit frischer Energie in der Tagesordnung fortfahren.

Silke Babiel dankte Cora-Yvonne Thiel und in Abwesenheit Vivien Richter (geb. Knölker) für ihre über Jahre geleistete Arbeit und verabschiedete sie aus dem Landesvorstand. Erfreulicherweise bot Cora-Yvonne Thiel an, bei fachlichen Fragen den Vorstand weiterhin, wenn zeitlich möglich, zu unterstützen. Vivien Richter wird ihren Weg in der Bundesjugendleitung fortsetzen. Hierzu wünschen wir ihr viel Erfolg.

Großen Beifall gab es dann, als Sabine Genath (links) aus der Gruppe der RD NSB für 40 Jahre Mitgliedschaft von Silke Babiel die Urkunde und einen Blumenstrauß überreicht bekam. Der LGT bildete für diese Ehrung einen würdigen Rahmen.

Dann folgte die Wahl des Landesvorstandes. Die Wahlleitung übernahm Cora-Yvonne Thiel und der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

v.l.n.r. Malte Zienteck (stellv. Vors.), Manuela Haller (Schatzmeisterin), Wolfgang Struck (Beisitzer Senioren), Walter Schulz (1. Stellv. Vors.), Daniela Loosschilder (Beisitzerin Streik), Manfred Klar (Bei-sitzer Tarif), Silke Babiel (Vorsitzende), Mario di Guida (Beisitzer Jugend), Dorte Hayen (Beisitzerin Frauen), Manfred Gaida (Schriftführer), Kyra Kasulke (Beisitzerin SGB II)
Nicht auf dem Bild: Heidrun Osang (stellv. Vorsitzende)

Am Ende gab es ein Feedback der Teilnehmenden und ein arbeitsintensiver Landesgewerkschaftstag kam zum Ende. Die Vorsitzende, Silke Babiel, zog ein insgesamt positives Fazit und die Vorsitzenden der örtlichen Gruppen können zahlreiche Themen und Anregungen an ihre Mitglieder weitertragen.