Helmstedt

Führungswechsel in Helmstedt

Unter dem Titel „Eine Ära geht zu Ende“ wurde in Heft 1/2015 des vbba-Magazins über den Wechsel des Landesvorsitzes in Niedersachsen-Bremen berichtet. Diese Personalie hatte auch in der örtlichen Gruppe Helmstedt eine Veränderung zur Folge. Durch die Wahl zur Landesvorsitzenden stand die bisherige Vorsitzende der Ortsgruppe Helmstedt Silke Babiel nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Damit endet eine 20jährige Erfolgsgeschichte. Denn über diesen Zeitraum hinweg hat Silke Babiel die Geschicke der Gruppe Helmstedt äußerst erfolgreich geleitet. In ihrer Ägide wuchs die Mitgliederzahl auf über 120 an. Dies ist umso beachtenswerter, da mit ca. 25 Mitgliedern die Gruppengröße zu Beginn der Amtszeit von Silke Babiel recht überschaubar war.

Bei der örtlichen Versammlung am 18.02.2015 wurde mit Uwe Wolter der bisherige Schatzmeister der Gruppe Helmstedt einstimmig zum Nachfolger gewählt. Die weiteren Positionen bekleiden Martin Prießner als stellvertretender Vorsitzender und gleichzeitiger SGB II-Koordinator, Heide Altenhoff als Schatzmeisterin, Doris Heide als Beisitzerin Frauen, Franziska Pönitzsch als Beisitzerin Jugend sowie Wolfgang Bax als Beisitzer Senioren.

Der stellvertretende Vorsitzende Martin Prießner würdigte in einer kurzen Rede die Verdienste von Silke Babiel um die Ortsgruppe Helmstedt und unterstrich dabei insbesondere deren Engagement während der zurückliegenden zwanzig Jahre. Anschließend überreichte Martin Prießner als Dank einen Blumenstrauß.

Silke Babiel übergab danach die Amtsgeschäfte an ihren Nachfolger, wobei der Vorsitz in der Familie bleibt. Silke Babiel und Uwe Wolter grüßen seit einigen Jahren als Ehepaar. Uwe Wolter dankte in einer kurzen Antrittsrede für das entgegengebrachte Vertrauen und eröffnete als erste Amtshandlung das kalt-warme Buffet, das diesen Abend abrundete.

gez. Uwe Wolter